Banner
Banner
Banner
Schwalmstadt
Schwarz-Weiß-Bilder gegen Schwarz-Weiß-Denken Drucken E-Mail
Freitag, den 13. Oktober 2017 um 09:22 Uhr

obere Reihe von links: Kevin Kunz, Pascal Petri, Tom Walter, Sascha Ried, Valeria Grigurko, Timo Grögor, Julian Steiner; untere Reihe von links: Nico Bundt, Nadine Sopart, Anna-Maria Hooß, Jessica Teubner, Simon Schick; vorne liegend: Tyron Fiebig ©Foto: privat | nhSchüler setzen ein Zeichen für Vielfalt
SCHWALMSTADT-ZIEGENHAIN. Eine Projektgruppe zu „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ der Schülervertretung des Berufsschulcampus Schwalmstadt gestaltete kürzlich Workshops unter dem Titel „Schwarz-Weiß-Bilder gegen Schwarz-Weiß-Denken“.

 
Neue Sprechfunker für den Feuerwehrdienst Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Oktober 2017 um 12:44 Uhr

Die Teilnehmer des Sprechfunklehrgangs ©Foto: privat | nhGILSERBERG. Anfang Oktober schlossen drei Einsatzkräfte der Gemeinde Gilserberg den Sprechfunklehrgang mit Erfolg ab.

 
Fünf Gründe zum Feiern Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Oktober 2017 um 11:17 Uhr

Inge Wickert, Hertha Theiss, Iris Frech, Klaus Dieter Horchem, Beatrice Appenroth, Dr. Bernd Schade, Renate Kosche und Ruth Engelbrecht (von links). ©Foto: Hephata | nhTREYSA. Drei Jubiläen und zwei Renteneintritte – in der Hephata-Klinik in Schwalmstadt-Treysa gab es am vergangenen Dienstagnachmittag gleich fünf Gründe zum Feiern:

 
Chronische Wunden - Einfach zuwarten? Drucken E-Mail
Mittwoch, den 11. Oktober 2017 um 08:53 Uhr

Chefarzt Dr. Peter Dahl ©Foto: Asklepios | nhKostenloser Vortrag im Asklepios Klinikum Schwalmstadt
SCHWALMSTADT. „Mindestens 3,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer seit mehr als zwölf Wochen bestehenden, nicht heilenden Wunde, einer sogenannten chronischen Wunde“, berichtet Chefarzt Dr. Peter Dahl.

 
Türen laden zum Nachdenken, Staunen und Mitmachen ein Drucken E-Mail
Mittwoch, den 11. Oktober 2017 um 05:25 Uhr

Nachdenken, Staunen, Mitmachen: Besucher der Ausstellung sind eingeladen, ihre eigenen Thesen für mehr Gerechtigkeit anzuschlagen. Auf dem Bild Hephata-Direktor Maik Dietrich-Gibhardt (links) und Hephata-Gemeindepfarrerin Annette Hestermann bei der Eröffnung der Türenausstellung im Atrium des Hephata-Gesundheitszentrums. ©Foto: Hephata | nh Beeindruckende Ausstellung im Atrium des Hephata-Gesundheitszentrums noch bis zum 31. Oktober
TREYSA.
Offene Türen als sichtbares Zeichen von Gerechtigkeit: 26 Gruppen und Einzelpersonen haben sich auf Anregung der Hephata Diakonie an der bundesweiten Aktion „Türen öffnen, Gerechtigkeit leben“ beteiligt.

 
Ruth Engeland in Ruhestand verabschiedet Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 12:16 Uhr

Abschied mit Lachen: Astrid Meyer-Breither, Schulleiterin Standort HSS, Ruth Engeland und Rolf Muster, Rektor der Hephata-Förderschule (von links). ©Foto: Hephata | nhTREYSA. Ruth Engeland, Bürokauffrau an der Hermann-Schuchard-Schule (HSS), Teil der Hephata-Förderschule, wurde kürzlich in den Ruhestand verabschiedet. Ruth Engeland arbeitete seit 1994 an der HSS, einer Förderschule für geistige, körperliche und motorische Entwicklung in Trägerschaft der Hephata Diakonie.

 
Obergrenzebach musiziert – Teil 2 Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 10:31 Uhr

©Foto: privat | nhOBERGRENZEBACH. Nach dem sehr erfolgreichen ersten Teil von »Obergrenzebach musiziert« mit zwei Konzerten im April diesen Jahres folgt nun die Fortsetzung. Der Kulturverein Obergrenzebach möchte mit diesen außergewöhnlichen Veranstaltungen das kulturelle Leben in Obergrenzebach und darüber hinaus unterstützen und fördern.

 
Freie Fahrt auf der »Route 55 plus« Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 09:33 Uhr

Mit dem Feuerstuhl auf die »Route 55 +«: Bei der symbolischen Eröffnung sind alle begeistert bei der Sache. ©Foto: pm | nhProjekt für selbstorganisierte Bildung, Begegnung und Freizeitgestaltung
Schwalmstadt-Treysa. Die Kinder sind erwachsen und aus dem Haus, das Ende des Berufslebens steht unmittelbar bevor oder liegt sogar schon hinter einem und plötzlich stellt man sich die Frage: „Wie geht es weiter in meinem Leben?“.

 
SPD Ortsverein ehrt langjährige Mitglieder Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 06:45 Uhr

von links: Regine Müller, Gabriele Schnücker, Helmut Wagner, Karl-Heinz Hirth, Werner Rau, Bernd Raubert und Patrick Gebauer ©Foto: SPD | nhTREYSA. Der SPD Ortsverein Treysa-Rommershausen-Dittershausen hat in diesem Jahr neun neue Mitglieder hinzugewonnen. »Das ist ein besonderes Jahr für uns«, stellte Patrick Gebauer, Vorsitzender des Ortsvereins, auf der gut besuchten Mitgliederversammlung am Samstag im Haus für Gemeinschaftspflege in Treysa fest. Der Ortsverein zählt nun 103 Mitglieder.

 
52 Erstsemester auf dem Hephata-Campus begrüßt Drucken E-Mail
Montag, den 09. Oktober 2017 um 16:45 Uhr

Herzliches Willkommen am Studienstandort Hephata: Die neuen Studierenden der Evangelischen Hochschule Darmstadt mit (vorne, von links): Maik Dietrich-Gibhardt (Vorstandssprecher der Hephata Diakonie) Hochschulpräsidentin Prof. Marion Großklaus-Seidel, Bürgermeister Stefan Pinhard, Prof. Nicole von Langsdorff, Diakonin Kathrin Rühl, Prodekanin Prof. Susanne Gerner sowie Prof. Volker Herrmann (Studiengangsleitung des Studiengangs Soziale Arbeit mit gemeindepädagogisch-diakonischer Qualifikation) auf dem Campus in Treysa. ©Foto: Hephata | nhStudienstandort Hephata der Evangelischen Hochschule Darmstadt: Studiengang Soziale Arbeit voll ausgelastet
TREYSA.
Die Nachfrage nach Studienplätzen am Standort Hephata der Evangelischen Hochschule Darmstadt (EHD) ist weiterhin groß:

 
»After Eight« in der Hephata-Kirche Drucken E-Mail
Montag, den 09. Oktober 2017 um 14:13 Uhr

In der Veranstaltungsreihe »Musik zum Wochenschluss« ist am Samstag, 14. Oktober, ab 18.30 Uhr die Band »After Eight« in der Hephata-Kirche zu Gast. ©Foto: privat | nhTREYSA. Die Akustik-Band „After Eight“ spielt in der Veranstaltungsreihe „Musik zum Wochenschluss“ am Samstag, 14. Oktober, ab 18:30 Uhr in der Hephata-Kirche. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 
Ein Plus für die Ausbildung in Zella Drucken E-Mail
Montag, den 09. Oktober 2017 um 09:01 Uhr

©Foto: privat | nhZELLA. Die Feuerwehr Zella bekam im Rahmen ihrer letzten Ausbildungsveranstaltung ein »Rauchhaus« geschenkt, das nun das Ausbildungs –und Lehrmaterial der Zellschen Brandschützer ergänzt.

 
Mehrheitsfähige Planung für Planschbecken gefordert Drucken E-Mail
Sonntag, den 08. Oktober 2017 um 11:40 Uhr

Christian Brück ©Foto: privat | nhBei der SPD alles beim Alten
SCHWALMSTADT.
Bekanntermaßen hatten die CDU und andere Fraktionen im Schwalmstädter Parlament den Vorschlag des Bürgermeisters für das neue Planschbecken im Freibad in Ziegenhain abgelehnt. Für die Christdemokraten passt das Großprojekt in dem aktuell geplanten Rahmen nicht in die finanzielle Situation der Stadt, die einen Schuldenstand von über 100 Mio. Euro aufweist.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 9

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24