Banner
Banner
Banner
ROF: Brand; Kind massiv verprügelt; Unfälle Drucken E-Mail
Sonntag, den 08. Oktober 2017 um 09:07 Uhr

SymbolfotoMann schlägt und tritt nach »Klingelstreich« auf Zwölfjährigen ein
ROTENBURG. Ein böses Ende nahm am Samstagabend kurz vor neun Uhr ein Kindergeburtstag im osthessischen Rotenburg. Die Kinder im Alter von 12 bis 13 Jahren spielten Klingelmännchen und gerieten in der Hermann-Löns-Straße an einen mehr als rabiaten Zeitgenossen.

Nach einem kurzen Wortgefecht und Handgerangel schlug der offensichtlich in seiner Ruhe gestörte Mann dem Zwölfjährigen mit der Faust ins Gesicht. Nachdem das Kind am Boden lag, trat der bislang noch unbekannte Mann dann auf den Jungen ein. Die deutlich sichtbaren Verletzungen am Körper des Jungen wurden von der Polizei dokumentiert. Die Ermittlungen laufen nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rotenburg, Tel. 06623-9370. 

Vorfahrt missachtet
BREITENBACH. Am Samstag gegen 15 Uhr missachtete eine 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Bebra an der Einmündung Lüdersdorfer Straße / Im Baumgarten die Vorfahrt eines neunzehnjährigen Bebraers. Sowohl die Fahrerin, als auch ihre beiden Mitfahrer wurden leicht verletzt. Der Fahrer und die Insassen des anderen Autos blieben unverletzt. An den beiden VW Golf entstand ein Gesamtschaden von etwa 12.000 Euro.

Beim Ausparken gerammt
BEBRA. Am Samstag gegen 12 Uhr streifte eine 74-jährige Bebraerin auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums „das be!“ein geparktes Auto. An dem Mercedes der Frau und dem stehenden Opel entstand ein Schaden von insgesamt etwa 2.500 Euro.

Haueigentümer rettet junges Pärchen
BEBRA. In der Nacht zu Sonntag wurde durch Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Eisenacher Straße in Bebra die Feuerwehr alarmiert. Im Haus war es in der Dachgeschoßwohnung, die von einem Pärchen (beide 19 Jahre alt) bewohnt wird, zu einem Brand im Badezimmer gekommen. Die jungen Leute hatten fest geschlafen und von dem Feuer nichts mitbekommen. Erst austretendes Wasser aus dem WC Spülkasten führte dazu, dass das Feuer durch den 68 Jahre alten Hauseigentümer entdeckt wurde. Dieser weckte das in Lebensgefahr befindliche schlafende Pärchen und führte erste Löschmaßnahmen durch. Durch die Rauchgasentwicklung wurden die beiden Mieter und der Hauseigentümer verletzt und wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation von Rettungsteams in das Krankenhaus Rotenburg gebracht. Die Feuerwehr Bebra war mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Der Schaden liegt bei 4.000 Euro. (pm | ots | wal)

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24