Banner
Banner
Banner
KS: Mit Sprung gerettet; Handtaschen-Raub; Kontrolle Drucken E-Mail
Donnerstag, den 07. September 2017 um 11:37 Uhr

©Foto: Polizei | obs | nhPolizisten überprüfen 318 Fahrzeuge und 439 Personen
KASSEL.
Die Polizei Nordhessen hat im Rahmen einer länderübergreifenden Kontrollaktion insgesamt 318 Fahrzeuge und 439 Fahrzeuginsassen kontrolliert

Dabei hatten die Beamten neben dem Ansatz, die Reisewege länderübergreifender Straftäter zu erhellen und wichtige Erkenntnisse in der Kriminalitätsbekämpfung zu erlangen, aufgrund der im Raum Nordhessen zuletzt rückläufigen Wohnungseinbruchszahlen insbesondere auch die regional auftretenden Phänomene wie Ladungsdiebstähle sowie die Verkehrssicherheit insgesamt aufmerksam im Blick.
©Foto: Polizei | obs | nhIn zwei Fällen konnten Fahrer aus dem Verkehr gezogen werden, die drogen- oder alkoholberauscht am Steuer ihrer Wagen gesessen hatten. Auch einen 34-Jähriger aus dem Irak, der ohne Führerschein unterwegs war und keinen gültigen Aufenthaltstitel vorweisen konnte, nahmen die Beamten fest. Mit Blick auf die Verkehrssicherheit stellten die Einsatzkräfte zudem zahlreiche Verkehrsverstöße, insbesondere bei den durchgeführten Kontrollen des Schwerlastverkehrs, fest und leiteten rund 559 Verfahren, überwiegend wegen Ordnungswidrigkeiten, ein.

Einbrecher flüchtet

WALDAU. Nur mit einem Sprung zur Seite konnte sich am Mittwoch in der Bergshäuser Straße in Waldau ein Anwohner vor einem auf ihn zurasenden Audi A 3. In dem silbernen Pkw mit MG-Kennzeichen saß ein mutmaßlicher Einbrecher, wie ein Polizeisprecher in Kassel berichtet. Nach Angaben des betroffenen Anwohners hielt er sich gegen 15 Uhr in seinem Garten auf, als er einen etwa 30 Jahre alten und 1,80 m großen, unbekannten Mann mit rotem T-Shirt, dunklen kurzen Haaren und Vollbart an seinem offenstehenden hinteren Hauseingang bemerkte. Er habe ihn sofort auf seinen Aufenthaltsgrund angesprochen. Nachdem der Unbekannte, der mit südosteuropäischen Erscheinungsbild beschrieben wurde, in undeutlicher Sprache antwortete, setzte er sich auch schon in Richtung Hausvorderseite in Bewegung und stieg in seinen in der Bergshäuser Straße am Straßenrand geparkten Audi A 3 und fuhr zunächst in Richtung Bundesstraße. Am Ende der Bergshäuser Straße wendete er sein Fahrzeug und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit, so erste Zeugenangaben, in Richtung Nürnberger Straße zurück. Dabei missachtete er den auf der Straße stehenden Anwohner, der den Flüchtenden nach wie vor zur Rede stellen wollte. Als der Flüchtende seinen Wagen nicht stoppte, rettete sich der Anwohner mit einem Sprung zur Seite. Im Wagen soll noch eine Frau oder ein anderer Mann gesessen haben.

Handtasche geraubt
NORD. Bereits am Dienstagabend raubte ein bislang unbekannter Täter einer 61 Jahre alten Frau in der Fiedlerstraße in Kassel im Vorbeigehen die Handtasche. Der Täter hatte sich gegen 18:30 Uhr von hinten genähert, dem Opfer die braune Damenhandtasche aus der Hand gerissen und sei damit sofort auf der Fiedlerstraße stadtauswärts weggerannt. Sie habe noch vergeblich um Hilfe geschrien. Der Täter ist etwa 1,70 Meter groß und hat schwarze Haare.

Hinweise bitte an die Polizei in Kassel, Tel. 0561-9100. (wal | ots)

Banner

Share
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 07. September 2017 um 21:21 Uhr
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24