Banner
Banner
Banner
Kassel: Rathaus nach Bombendrohung geräumt Drucken E-Mail
Donnerstag, den 23. März 2017 um 17:20 Uhr

©Foto: ArchivDrohung kam als E-Mail
KASSEL.
Nach einer Bombendrohung, die die Verwaltung am Donnerstagnachmittag als Email erreichte, wurden Besucher und Bedienstete des Kasseler Rathauses evakuiert. Die Königs- und die Fünffensterstraße sperrte die Polizei ab.

Der Absender der E-Mail drohte damit, dass er am späten Donnerstagnachmittag im Kasseler Rathaus eine von ihm deponierte Bombe zur Explosion bringen werde. Die daraufhin erfolgte Bewertung des Schreibens durch Polizisten und Spezilisten des LKA deutete nicht auf eine anzunehmende konkrete Gefahr hin. Dennoch ist das Kasseler Rathaus geräumt und durchsucht worden, um jegliches Restrisiko auszuschließen. Die Durchsuchungsmaßnahmen, bei denen auch mehrere Sprengstoffspürhunde eingesetzt wurden, dauerten bis etwa 20:20 Uhr an. Verdächtige Gegenstände sind nicht aufgefunden worden.

Während der polizeilichen Maßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen rund um den Bereich des Rathauses, da sowohl der Fahrzeugverkehr als auch die Straßenbahnen umgeleitet werden mussten.

Die weiteren Ermittlungen zum Verfasser der E-Mail wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten werden beim Kommissariat 11 der Kasseler Kripo geführt. Kommt es in diesen Fällen zur Ermittlung des Täters, so werden diesem auch sämtliche Einsatzkosten in Rechnung gestellt. (wal)

Share
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. März 2017 um 22:00 Uhr
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24