Banner
Banner
Mörshausen: 950.000 Euro in Infrastruktur investiert Drucken E-Mail
Freitag, den 29. Dezember 2017 um 14:58 Uhr

Eine lange Wartezeit ist zu Ende: die Ortsdurchfahrt der K 25 in Mörshausen ist endlich wieder für den Verkehr geöffnet. Erster Stadtrat Joachim Pauli (v.li.), Jens Becker und Vize-Landrat Jürgen Kaufmann begingen vor Ort die Strecke. ©Foto: Landkreis | nhMÖRSHAUSEN. Die Baumaßnahme des Landkreises Schwalm-Eder an der Kreisstraße 25 (K 25), die mitten durch den Homberger Stadtteil Mörshausen führt, ist beendet.

Hombergs Erster Stadtrat Joachim Pauli beging kürzlich zusammen mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Jürgen Kaufmann in Mörshausen die Straße, um sich von der Ausführung und Qualität der Baumaßnahme einen Eindruck zu verschaffen.

Mit einer Gesamtinvestition von rund 946.000 Euro (davon zahlt der Landkreis 704.00 Euro und die Stadt Homberg 242.000 Euro) wurde die komplette Ortsdurchfahrt der K25 auf einer Länge von 850 Metern komplett saniert.

Die K 25 ist eine wichtige Verbindung zwischen der Kreisstadt Homberg (Efze) und dem Ortsteil Mörshausen und führt dann weiter nach Sipperhausen. Von dort gelangt man nach Ostheim (A 7) und schließlich nach Melsungen.

Kaufmann und Pauli freuen sich, dass die Ortsdurchfahrt jetzt wieder für den Verkehr geöffnet ist. »Unsere Bürgerinnen und Bürger in Mörshausen mussten viel Geduld aufbringen, die sich jedoch letztendlich gelohnt hat. Werden sie doch mit einer neuen Straße belohnt«. (pm | wal)

Banner

Share
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24