Banner
Banner
IgL sind nicht untätig Drucken E-Mail
Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 07:36 Uhr

Iris Wackebarth-Amely mit Tochter Mathilda und Nadine Schulz mit Tochter Jayna sowie einige aus unserem IgL-Team stellten bei augenscheinlich guter Laune fest, dass der Einsatz für Lärmschutz in Edermünde offensichtlich ganz erstaunliche Resultate für alle im Ort erzielen kann. Es gibt eine neue Sitzbank am vermutlich schönsten Wasserspielplatz Edermündes ©Foto: pm | nhKeine Pause beim Lärmschutz
EDERMÜNDE.
Nach der Sommerpause ruft sich die Bürgerinitiative beziehungsweise Interessengemeinschaft für mehr Lärmschutz an der A49 in Erinnerung. Es sei wie mit einem Eisberg, erklärt der Vorsitzende Günther Schumann, man sieht nicht alles, was gerade getan wird.

Manchmal, so Schumann, sind es doch sehr komplizierten Vorgänge in den vielen Gesprächen in der Zwischenzeit und man kann nicht jeden Sachstand öffentlich kommunizieren

Die Gruppe hat mit vielen politischen Entscheidungsträgern gesprochen. Karin Müller, MdL Die Grünen, wurde gebeten, ihre Kontakte in einer speziellen Nachfrage zur geplanten Oberflächenerneuerung der A49 im Ministerium zu nutzen. IgL bedankte sich für die kurzfristige Umsetzung und Hilfe.

Weitere Kontakte geknüpft

Günter Rudolph, MdL SPD, hat in der Behördenleitung bei Hessen Mobil in Wiesbaden zum unbeantworteten Stand einer Anfrage nachfragt. Sein Parteifreund Edgar Franke, Bundestagsabgeordneter der SPD, initiierte auf das Bitten von IgL ein Treffen mit Sören Bartol, ebenso Bundestagsabgeordneter SPD, im Edermünder Rathaus. Sören Bartol ist seit 2013 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion für den Bereich Verkehr. Ein Gespräch im März mit Thomas Viesehon, MdB CDU, verlief für die Initiative allerdings enttäuschend und ergebnislos.

Jetzt ist eine weitere Infomail geplant. Sie wird auf die aktuellen Initiativen, Anfragen und Recherchen, insbesondere zu einer Einstufung als „Lärmvorsorge“ vor Lückenschluss der A49 durch Hessen Mobil und das Ministerium in Wiesbaden, sowie die neuen Berechnungsergebnisse und Untersuchungen zur „Lärmminderung durch einen Erdwall“ eingehen. Sie wird dabei aufzeigen, wie krachend laut es in Holzhausen nach dem Lückenschluss wird.

Treffen am 19. Oktober

Am Donnerstag, den 19.10.17, trifft die die Initiative an Ihrem neuen Standort im Bistro „Zur Lyht“ in Holzhausen, Guntershäuser Straße (DGH). (rs)

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24