Grün war Trumpf bei Rosenmontagszug in Holzhausen Drucken E-Mail
Montag, den 12. Februar 2018 um 21:32 Uhr

Der Gickelhahn führt jedes Jahr den Zug an ©Foto: Rainer Sander | nh24Karneval in Deutschlands neuer Mitte
EDERMÜNDE-HOLZHAUSEN.
Wenn man in Nordhessen ein Dorf als karnevalsverrückt bezeichnen kann, dann ganz nh24 Fotostreckesicher Holzhausen am Hahn. Zählt man alle Aktiven in der närrischen Zeit zusammen, wären statistisch gesehen sicher jeder 5. Einwohner des Edermünder Ortsteils im Karneval aktiv.

Aber auch in den Edermünder Ortsteilen Besse, Haldorf und Grifte wird kräftig Karneval gefeiert. Am Rosenmontag trifft man sich auf der Straße, was in Nordhessen nur an wenigen Orten passiert. Der Carneval Club Besse fährt jedes zweites Jahr allerdings nach Fritzlar zum Umzug.

Bürgermeister Thomas Petrich und Prinzessin Karin III. ©Foto: Rainer Sander | nh24Heute schlängelte sich der 36. Rosenmontagszug durch Holzhausen, beginnend am Schwimmbad, unter der Autobahn hindurch, in einer Schleife durch das Dorf und dann zum Rathaus, wo morgens schon der Schlüssel übernommen wurde. Bürgermeister Thomas Petrich – er hat ja bis Aschermittwoch frei - fährt natürlich jedes Jahr auf dem Wagen des Prinzenpaares mit. Immerhin ist Edermünde jetzt die Gemeinde in Deutschlands Mitte und das verpflichtet auch ein wenig. Und diesmal war ein Fernsehteam des Hessischen Rundfunks dabei.

Karnevalsvereine aus Schwalm-Eder und dem Landkreis Kassel

Der Hessischen Rundfunk war mit einem Fernsehteam dabei ©Foto: Rainer Sander | nh24Zu Gast sind jeden Rosenmontag zahlreiche Karnevalsvereine aus dem Schwalm-Eder-Kreis und dem Landkreis Kassel. Aus Guxhagen, Baunatal, Nieste, Lohfelden oder Melsungen-Empfershausen waren in diesem Jahr unter anderem Motivwagen und Prinzenpaare dabei. Die Musik kam von den beiden Musikzügen des KSV und der Eintracht aus Baunatal. Auf dem Wagen der Narren aus Kirchberg war auch Niedensteins Bürgermeister Frank Grunewald zu finden.

Insgesamt 33 Motive, Wagen und Gruppen waren bei bestem Aprilwetter unterwegs. Um 15:11 Uhr, bei Start, schien die Sonne, dann folgten Nieselregen, Schnee und wieder Sonne im Wechsel. Wenn nichts vom Himmel fiel, dann regnete es stattdessen Konfetti, Bonbons und Popcorn. Davon hatten alle Gruppen reichlich dabei, zur Begeisterung der vielen Hundert Besucher am Straßenrand, vor allem der zahlreichen Kinder.

Professionelle Moderation bei Aprilwetter

Lauter Froschkönige aus Holzhausen ©Foto: Rainer Sander | nh24Moderiert wurde der der Zug am traditionellen Wendepunkt Hauptstraße, Ecke Wiesengrund von Sitzungspräsident Horst Hübler und Radiosprecher Tobias Hagen. Auch das ist seit Jahren Tradition. Sie sprachen nahezu alle Teilnehmer persönlich an und alles in allem war der Rosenmontag 2018 in Edermünde wieder eine ausgesprochen familiäre Sache. Auffallend war, dass fast jede zweite Gruppe in grünem Outfit nach Holzhausen angereist war. So präsentierte sich ein der „Zug der Hoffnung“, frühlingshaft und in bester Stimmung.

Anschließend gings weiter in Dorfgemeinschaftshaus und dort wird jetzt gefeiert, bis der letzte geht… (rs)

Banner

Share
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24