Banner
Banner
Musik in der Elisabethkirche bis zum Jahreswechsel Drucken E-Mail
Donnerstag, den 23. November 2017 um 08:01 Uhr

©Foto: pm | nhKASSEL. Ein hochkarätiges und spannendes Programm bietet die „Musik in der Elisabethkirche“ im Advent und zum Jahreswechsel. Am 10.12.17 gibt es um 16 Uhr ein Konzert aller katholischen Kirchenchöre Kassels in der Elisabethkirche am Friedrichsplatz.

Aufgeführt wird das „Weihnachtsoratorium“ von Heinrich Fidelis Müller, der bis 1890 Pfarrer der Kasseler Gemeinde St. Elisabeth war und dessen beliebtes Oratorium zu seiner Zeit an über 2000 Orten aufgeführt wurde. Solisten sind Anna Palupski und Florian Brauer. Es spielen Mitglieder des Orchesters des Staatstheater Kassel. Die Gesamtleitung hat Thomas Pieper. 

Florian Brauer (Tenor) machte seine ersten Erfahrungen mit Bachscher Musik in der Kantorei der Stadtkirche Bad Hersfeld unter Siegfried Heinrich. Er studierte Schulmusik an der Gesamthochschule in Kassel mit Hauptfach Gesang bei Walker Wyatt. Er ist seit 1998 an der Heinrich-Schütz-Schule und der Jacob-Grimm-Schule in Kassel als Lehrer tätig. Anna Cecylia Palupski (Sopran) studierte klassischen Gesang. Als Gesangsdozentin begleitet sie seit 20 Jahren Sänger und Sängerinnen aller Altersstufen sowie Chöre in ihren stimmlichen Entwicklungsprozessen.

Abendfalls im Advent gibt es in Kooperation mit dem Kasseler Märchenweihnachtsmarkt am 16.12.17 um 16 Uhr ein Konzert für Bass, Violine und Orgel. Gespielt werden u.a. Werke von Bach, Couperin und Tunder. Solist ist u.a. Jochen Faulhammer. Er studierte Orgel und Kirchenmusik in Kassel und Bremen. Heute konzertiert er als Sänger in den Bereichen Lied und Oratorium, spielt aber immer wieder auch in Opernprojekten. Als Leiter der Kantorei der Kreuzkirche Kassel und des zugehörigen Kammerchors führt er regelmäßig große Werke des kirchenmusikalischen Repertoires auf. Nach dem großen Interesse im letzten Jahr gibt es am 24.12. auch wieder um 16 Uhr einen Gottesdienst mit Musik für Sopran und Orgel. 

Am 31.12 gibt es um 18 Uhr einen Gottesdienst zum Jahresabschluss mit Musik für Trompete und Orgel. Zu hören sind u.a. Purcell und Telemann. Gemeindepfarrer Peter Bulowski: „Als 2015 die Bosch-Bornefeld-Orgel ihre neue Heimat in der Elisabethkirche fand, haben wir uns gewünscht, dass die Investition ein Gewinn für die Kasseler Musiklandschaft wird. Diese Hoffnung hat sich bewahrheitet.“

Die Elisabethkirche ist als Innenstadtkirche am Friedrichsplatz mit der denkmalgeschützten Bosch-Bornefeld-Orgel ein Ort der Experimente und Kooperationen. „Einzelveranstaltungen verschiedener Gastchöre und Instrumentalisten zeigen die große Vielfalt der Kirchenmusik und bieten Musik in der Kirche für die unterschiedlichsten Zielgruppen“, so Marcus Leitschuh. Stolz ist die Programmgruppe um Regionalkantor Thomas Pieper, dass die „Musik in der Elisabethkirche“ gemeinsam mit der Martinskirche den Sonderpreis des Kasseler Kulturförderpreises 2017 „für kontinuierliche künstlerische und musikalische Programmgestaltung auf höchstem Niveau“ bekommt. Thomas Pieper: „Wir wollen ein breites Angebot für die Stadt machen und laden herzlich ein.“ Mehr Infos unter www.st-elisabeth-kassel.de und www.facebook.de/kirchenmusik.kassel (pm)

Banner

Share
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24