Banner
Banner
»Lesen macht die Kindheit stark« Drucken E-Mail
Freitag, den 17. November 2017 um 13:21 Uhr

©Foto: Staatskanzlei | nhEuropastaatssekretär Mark Weinmeister liest vor
WALDKAPPEL. Anlässlich des 14. Bundesweiten Vorlesetages hat Europastaatssekretär Mark Weinmeister am Freitag die Städtische Kindertagesstätte Rappelkiste in Waldkappel (Werra-Meißner-Kreis) besucht und dort den Kindern vorgelesen.

Als Lektüre hatte er das Buch „Lustige Hexen Geschichten“ mitgebracht, das Isabel Abedi geschrieben und Barbara Scholz illustriert hat.

„Kinder müssen früh auf das Abenteuer Lesen neugierig gemacht werden“, sagte der Staatssekretär. „Vorlesen und Lesen sind wichtige Elemente, um Phantasie und Kreativität anzuregen sowie die Aufnahme komplexer Sachverhalte einzuüben und den Wortschatz der Kinder auszubauen.“ Kinder, denen häufig vorgelesen werde, könnten sich besser konzentrieren und ausdrücken. Beobachtungsgabe und Gedächtnis würden geschult sowie Medienkompetenz vermittelt.

©Foto: Staatskanzlei | nhDer bundesweite Vorlesetag ist eine Initiative der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung „Die Zeit“ und der Deutsche Bahn Stiftung. Zum zwölften Mal in Folge engagieren sich die Mitglieder der Hessischen Landesregierung dabei mit eigenen Vorleseaktionen. Im Zeitraum vom 15. bis 20. November 2017 lesen sie in 19 Einrichtungen in ganz Hessen spannende Geschichten.

„Lesen macht die Kindheit stark. Es führt zu Selbständigkeit und stärkt das eigene Urteilsvermögen“, sagte Mark Weinmeister weiter. Sprach- und Leseförderung seien deshalb Das Kind erwerbe Freude am Sprechen, am Dialog und lerne, sich sprachlich mitzuteilen und mit anderen auszutauschen. (pm)

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24