Banner
Banner
Banner
Skateboarding ist global und universell Drucken E-Mail
Dienstag, den 12. September 2017 um 17:24 Uhr

©Foto: RP Gießen | nhSkateboard-Pionier Titus Dittmann besucht Skatehalle in der Erstaufnahmeeinrichtung Calden
CALDEN. Ohne die Unterstützung von Skate-Aid hätte es die Skatehalle in der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) in Calden nicht gegeben.

Deswegen war die Freude bei Bewohnern und Betreibern der Halle groß, als sich der Stiftungsgeber Titus Dittmann dort zu einem Besuch anmeldete.

Skate-Aid hat weltweit Skateanlagen gestiftet, um „mittels des sinn- und identitätsstiftenden Skateboardings“ Menschen zusammenzubringen, sagte Titus Dittmann in Calden. „Skateboarding ist global und universell: Es kennt weder Grenzen noch Krieg, Hautfarbe oder Hass, arm oder reich. So lässt es sich in Afghanistan oder Afrika genauso gut zur Kinder- und Jugendarbeit einsetzen, wie bei Projekten in Deutschland.“ Die Anlage in Calden ist die zweite bundesweit, die sich speziell an Kinder und Jugendliche aus geflüchteten Familien richtet. Eine weitere steht in München. In beiden Projekten steht die Begegnung von Geflüchteten mit Kindern und Jugendlichen, die in Deutschland aufgewachsen sind, besonders im Fokus.

©Foto: RP Gießen | nhDer Besuch in der Caldener Skatehalle war eingebettet in ein Sommerfest für die Menschen in der Erstaufnahmeeinrichtung und Gäste von außerhalb. Titus Dittmann gilt nicht nur als Skater-Pionier, sondern betreibt auch ein Unternehmen, das sich ganz dem Brett mit den vier Rollen verschrieben hat. Geduldig beantwortete er die Fragen zu seinem Engagement, gerade auch in einigen der Heimatländern der derzeit in Calden lebenden Geflüchteten. Und selbstverständlich waren die Autogramme des populären Gastes ganz besonders gefragt, nicht nur auf Autogrammkarten, sondern auch auf T-Shirts oder direkt auf dem Unterarm.

Am Sonntag besuchten ihn einige der Bewohner gemeinsam mit Sozialbetreuern der Johanniter Unfallhilfe bei seinem aktuellen Hobby. Auf dem alten Flugplatz neben der Erstaufnahmeeinrichtung fand ein Oldtimerrennen statt, an dem Titus Dittmann mit einem Ford GT 40 teilnahm. Die Technik seines Autos und seine Fahrkünste faszinierten mindestens ebenso wie seine Geschichten vom Skateboarder in Afghanistan oder Algerien. (pm)

Banner

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24